SWR-Filmdrehwochende Juli 2017

Am ersten Juliwochenende dieses Jahres hatten wir eine ganz besondere Veranstaltung. Für die Reihe „Geschichte des Südwestens“, welche im SWR läuft, standen wir fast vollzählig vor der Kamera. Drehort war das Freilandmuseum Gottersdorf, welcher uns natürlich schon vertraut war.

Interessant und überhaupt nicht stressig oder nervig gestalteten sich die Dreharbeiten und das Filmteam war sehr sympathisch und relaxed. Frau Lena Ganschow, die Moderatorin der Sendung, interessierte sich sehr für unsere Darstellung und kam mit den Damen ins Gespräch, während die Herren der Schöpfung ‘zigmal über das Feld rannten oder anderweitig „kämpften“. Es wurden aber nicht nur Szenen zur Revolution in Baden gedreht, ich denke soviel darf verraten werden, es entstanden auch Szenen zu Gegebenheiten anderenorts zwischen 1840 und 1860.
Die ganze IG wurde eingebunden und so manche Szene brachte auch ganz persönliche Erfahrungen mit sich, etwa wenn die Soldaten ihren Anordnungen mit dem Säbel oder Bajonett Nachdruck verliehen. Erfahrungen, die einem plötzlich vor Augen führen, was damals passieren konnte, wenn man der Obrigkeit, hier in Form ihres Militärs, Widerstand leistete.
Die Stimmung am Samstag, dem Hauptdrehtag, war locker und am Abend, nach Abreise des Filmteams wurde gesungen, rezitiert, geplant und viel gelacht!
Am Sonntag waren noch einzelne kleine Szenen zu drehen und mit einem leckeren Mittagessen im Museumsrestaurant fand die Veranstaltung ein gelungenes Ende.
Eine Erkenntnis bezüglich zukünftiger Veranstaltungen hat uns das Wochenende auch in darstellerischer Hinsicht gebracht: Die Belebung eines Wirtshauses hat es in sich und katapultiert die „Wirtsleute“ in ein darstellerisches Abseits mit noch mehr Arbeit. Es wird sich in der Zukunft zeigen, wie wir dieses Problem angehen können/wollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.