Zeitsplitter 19.10.1848

Tumulte in Berlin !

 

Zu General Wrangel aus Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Wrangel

Revolution 1848

Im Revolutionsjahr 1848 befehligte Wrangel vom 21. April bis zum Waffenstillstand von Malmö im August die preußischen Truppen im Schleswig-Holsteinischen Krieg.

Am 10. November 1848 marschierte Wrangel, den König Friedrich Wilhelm IV. zum Oberbefehlshaber der Truppen in den Marken ernannt hatte, gegen das revolutionäre Berlin. Von seiner Entschlossenheit sollte die Entscheidung zwischen Revolution und Reaktion maßgeblich abhängen. Die Revolutionäre hatten gedroht, seine Frau aufzuknüpfen, falls Wrangel in die Hauptstadt einrücken würde; gleichwohl führte er die Truppen in die Stadt und soll beim Durchqueren des Brandenburger Tores, damals die Berliner Stadtgrenze im Westen, zu seinem Adjutanten gesagt haben: „Ob se ihr jetze woll uffjehangen haben?“ Es kam zum Disput mit dem Kommandanten der Bürgerwehr, Major Otto Rimpler: Beide verständigten sich auf einen unblutigen Ablauf, und die Bürgerwehr ergab sich in die Hände des Generals, der sofort die Versammlung der Volksvertreter im Schauspielhaus auflöste, am 12. November den Belagerungszustand und am 14. schließlich das Kriegsrecht über die preußische Hauptstadt verhängte. Die Revolution war niedergeschlagen, Frau von Wrangel wurde kein Haar gekrümmt. Seither gehörte Wrangel zu den engsten militärischen Gefolgsleuten des Prinzen Wilhelm von Preußen, des späteren Königs und Kaisers Wilhelm I.[2] Von 1849 bis 1864 war er Gouverneur von Berlin.

Quelle: https://digital.blb-karlsruhe.de/blbz/periodical/pageview/1627920

Quelle: https://digital.blb-karlsruhe.de/blbz/periodical/pageview/1627920

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.